Hautprobleme, Ekzeme uvm…

Hautprobleme, Ekzeme, Neurodermitis …

 

All die Krankheiten des Hautbildes hängen eng mit einer Darmflorastörung zusammen.

Ist der Darm gesund, sieht man es an der Haut.

Was bringt die Ernährungsberatung?

Ist die Haut krank, ist bereits im Darm eine Schädigung zu vermuten. Seitens der Ernährungsberatung versuchen wir anhand einer eingehenden Anamnese und Ernährungsprotokolls herauszufinden was diese Störungen sein können. Durch gezieltes Weglassen belastender Lebensmittel und eines Aufbaus der Darmflora versuchen wir die Gesundheit der Haut wieder herzustellen.

Warum hängen Haut und Darm zusammen?

Schädigung des Darms durch viele Umwelteinflüsse.

  • körperliche und seelische Stresssituationen, die zu Entzündungen in unserem Darm führen können
  • Pestizide, Herbizide in der Nahrung
  • Lebensmittelzusätze
  • Phytinsäure und Gluten
  • falsche Ernährungsgewohnheiten, zu viel Eiweiss und tierische Produkte
  • zu wenig Mikronährstoffe, d.h. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente
  • unzureichende Bewegung
  • zu wenig Ballaststoffe
  • zu viel Zucker und ihre vielen Erscheinungsformen Fruktose-Glukose, Dextrose, Mannit, Maltose, High fructose corn syrup, Dicksäfte ….
  • Süßstoffe Sucralose, Sacharin, Aspartam …..
  • Zuckeraustauschstoffe Sorbit, Maltit, Mannit, Xylit, Isomalt, Erythrit ….
  • Medikamente wie z.B. Antibiotika, die neben den krankheitsauslösenden Keimen auch gesunde Darmbakterien zerstören
  • Orale Verhütung

schädigen unseren Darm täglich.

Der Darm ist eines unserer größten Entgiftungsorgane, neben Leber, Niere, Lunge und der Haut. Funktioniert die Entgiftung über den Darm nicht reibungslos, macht sich das auch bei den anderen Entgiftungsorganen bemerkbar.

Unter anderen eben auch auf unserer Haut.

 

Teilen macht Freude