Cholesterin- Werte senken

Cholesterin- Werte

Was kann ich gegen einen erhöhten Cholesterin- Spiegel tun?

Sind Cholesterin- Werte erhöht, muss sich der Patient nachhaltig Gedanken machen, ob er nun dauerhaft Cholesterinsenker nimmt, oder ob er mit einer Ernährungsumstellung für einen ausgeglichenen Cholesterinwert sorgt. Leider sind die berüchtigten Statine für einige Nebenwirkungen bekannt. Muskelschmerzen und Leberschäden nur um 2 zu nennen. Da sollten man sich schon Gedanken machen, ob man sich das dauerhaft antun möchten, oder ob nicht doch Alternativen ausprobiert werden können.

Mit der richtigen Ernährung kann man in den meisten Fällen sehr erfolgreich seinen Cholesterin- Spiegel senken.

Das einzige Problem dabei: Man muss selbst aktiv werden.

Was ist ausschlaggebend für einen schlechten Cholesterinwert?

  • zu viele schlechte Fette
  • zu wenig Ballaststoffe
  • zu viel Eiweiss
  • zu wenig Gemüse
  • zu wenig GUTE Fette

Das sind nur ein paar Punkte, bei denen es sich lohnt genauer zu schauen und in einer Ernährungsberatung nach besseren Wegen/ Alternativen zu suchen.

Was passiert wenn ich dauerhaft schlechte Cholesterin- Werte habe?

Cholesterin wird im Körper natürlicherweise gebaut, denn es ist der Ausgangstoff zur Bildung von Gallensäure und einiger Hormone, Bestandteil der Zellmembrane und ist an der Reparatur der Zellwände beteiligt. Der größte Anteil des Cholesterins wird vom Körper selbst hergestellt für den “Eigenbedarf” und wird nicht über die Ernährung zugeführt. Es wird z. B. vermehr Cholesterin im Körper hergestellt, wenn Entzündungen an Blutgefäßen für Reizungen sorgen.

Cholesterine führen dadurch zu Ablagerungen an den Blutgefäßwänden und verursachen dort Verengungen, die wie eine tickende Zeitbombe zu Schlaganfall oder Herzinfarkt führen können.

Was kann ich vorbeugend gegen hohe Cholesterin- Werte essen?

Lebensmittel mit einem hohen Anteil an entzündungshemmenden Wirkstoffen, sogenannten Antioxidantien, helfen den Cholesterinspiegel zu senken. Sie senken die Entzündungen im Körper und verhelfen so zur Senkung den Cholesterinspiegels. 

Ausserdem sind Ballaststoffe sehr hilfreich beim senken des Cholesterins. Sie helfen beim Abtransport und Reinigen des Darmes. Somit wird auch Cholesterin mit aufgenommen und eliminiert.

Essen Sie täglich

Nüsse, Kerne und Samen.  Sonnenblumen- Kerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Chiasamen, Hanfsamen, Hafer incl. Haferkleie, Walnüsse, Mandeln. etc.

Beeren

Welche Lebensmittel sind besonders reich an Antioxidantien?

    • frisches reifes Obst und Gemüse,
    • Wildpflanzen und Wildkräuter wie Bärlauch, Giersch, Brennnesseln etc., Sprossen,
    • Saaten, Kerne und  Nüsse sowie naturbelassene Öle und Fette,
    • Bio-Kräutertees und hochwertige Bio-Grüntees.
    • Aronia-Beeren, Sanddorn, Johannisbeeren, Heidelbeeren, Preiselbeeren, Brombeeren etc. sind wunderbare Antioxidantien-Lieferanten nur um ein paar zu nennen.
Giersch und Bärlauch aus dem eigenen Garten