Darmreinigung

gesunder Darm, aktiver Stoffwechsel,

Darmreinigung nicht nur bei Intoleranzen

Leiden Sie unter Beschwerden, wie

  • Intoleranzen wie Laktose-, Fruktose-, Gluten-, Histaminintoleranz

  • Pilzinfektionen der Haut und des Darmes

  • Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Mundgeruch

  • Häufige Infektionsekrankungen

  • Depressive Verstimmungen

  • häufige Kopfschmerzen

  • Hormonelle Dysbalance, Wechseljahresbeschwerden

  • schlechte Vitalstoffversorgung durch eine gestörte Darmflora

  • schlechte Cholesterin und Blutfettwerte oder zu hoher Blutdruck

all dies können Gründe für die Durchführung einer Darmreinigung sein. Sie wird zu einer spürbaren Verbesserung der Symptome führen.

Sie sind diätmüde oder das Abnehmen klappt einfach nicht?

Bei einem persönlich abgestimmten Ernährungskonzept wird durch die Darmreinigung ein besseres Ansprechverhalten in der Diätphase erreicht. Die Kilos lösen sich einfach und dauerhafter, da die Entzündungsneigung des Körpers abklingt.

Was is eine Darmreinigung und wie wird sie durchgeführt?

Eine Darmreinigung besteht aus zwei Hauptkomponenten

  • die basenbetonte, gemüse- und enzymreiche Ernährung, die vorzugsweise auch nach der Darmreinigung beibehalten wird

und

  • die einzelnen Zusatzkomponenten, Zeolith-Bentonit, Flohsamenschalen, Kräuterextrakte und ein gutes Probiotikum. Auch ein zuverlässiges Basenpräparat, das für einen gewissen Zeitraum eingenommen wird, gehört dazu.
Die Intensität und Dauer einer Darmreinigung wird individuell besprochen und durchgeführt. Dies hängt sehr vom individuellen Zustand ab und wird auf jeden Einzelnen abgestimmt.

Nebenwirkungen, wie unreine Haut, Kopfschmerzen, Durchfall oder Verstopfung können auftreten, sind aber meist von kurzer Dauer und ein Zeichen dafür, das der Körper entgiftet und ausmistet.